loading...

loading...

  • DE
  • EN
    • Team

    Trek Segafredo
    "We race because we love cycling."

    Was mein neues Team Trek-Segafredo ausmacht, treibt auch mich an: Rennen fahren aus Leidenschaft. Nicht weil man es muss, sondern weil man es von ganzem Herzen will. Aber nicht nur wegen dieser Gemeinsamkeit habe ich mich 2017 entschlossen, mich Trek-Segafredo anzuschließen.

    Mein Wunsch war es für ein globales Team zu fahren, eins das perfekt aufgestellt ist für die Klassiker und die Rennen, für die ich lebe.

    Genau das bietet mir Trek-Segafredo. Ein Team, das Fahrer aus 18 Ländern repräsentiert und vor allem: das bei allen wichtigen Rennen auf allen Kontinenten stark genug aufgestellt ist, um in die Entscheidungen eingreifen zu können.

    > treksegafredo.com


    Frühere Teams

    2017 – 2019

    Trek
    Segafredo
    2014 – 2016

    Giant
    Alpecin
    2013 – 2014

    Giant
    Shimano
    2012 – 2013

    Argos
    Shimano
    2011 – 2012

    HTC
    Highroad
    2008 – 2010

    Thüringer
    Energie Team

    Backstage

    Rennen werden nicht nur von dem gewonnen, der auf dem Treppchen steht. Das Team hinter dem Team ist mindestens so wichtig wie die Fahrer. Deshalb bin ich super happy, dass ich bei Trek-Segafredo nur Menschen getroffen habe, die perfekt zusamenarbeiten und mit ganzem Herzen bei der Sache sind. Von den Trainern und Betreuern über die Mechaniker bis hin zu den Köchen und unseren Busfahrern.

    Danke sage ich aber auch den Leuten, die sich darum kümmern, dass immer wieder Top-Fotos von mir zu sehen sind: Roberto und Luca Bettini, Stephen Spurlock, Jeff Kennel, Scott Mitchell Hennes Roth, Kristof Ramon und Isaak Papadopoulos.

    Und selbstverständlich meiner Familie, meinem Management und meinen Freunden. Und nicht zuletzt: allen Fans, die mich bei jedem Rennen unterstützen.